Mein neues Gelenk

23,80 

Viele Betroffene zögern sie so lange wie möglich heraus: Die Implantation eines Kunstgelenks. Dabei gilt insbesondere der Einsatz eines „neuen“ Hüftgelenks seit langem als Standardeingriff, wobei der Fortschritt gerade in den letzten Jahren enorm war: Noch in den späten 1990er Jahren mussten Patienten, die eine Endoprothese bekommen hatten, oft länger als einen Monat im Krankenhaus bleiben und waren auch später noch lange auf Gehstützen angewiesen. Heute ist dies zum Glück nur noch selten notwendig: Muskel- und weichteilschonende Operationstechniken, weiterentwickelte Prothesen und nicht zuletzt eine intensive und effektive Nachbehandlung, welche den Patienten in den Mittelpunkt stellt, sorgen für einen unkomplizierten und schnellen Wiedereinstieg in Beruf und Alltag. Mit diesem Buch möchten wir Ihnen daher die Sorge vor dem Eingriff nehmen und gleichzeitig aufzeigen, was Sie selbst vor und nach dem Eingriff für Ihre schmerzfreie Mobilität tun können.

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: 978-3-943587-15-9 Kategorien: ,

Mein neues Gelenk – Ein Ratgeber für die Empfänger von Hüft- und Knieendoprothesen

Auch wenn der künstliche Gelenkersatz in vielen Operationssälen zur Routine gehört, stellt der Ersatz eines erkrankten Gelenkes durch eine Prothese für den einzelnen Betroffenen alles andere als Routine dar.

Da tut es gut, vor einem erforderlichen Eingriff umfassend zu erfahren, was einen erwartet. Denn die Erfahrung hat gezeigt, dass informierte Patienten weniger Angst haben und wesentlich entspannter sind. Dr. Manfred Krieger und sein Kollege Ralf Dörrhöfer erklären in ihrem neuen Ratgeber „Mein neues Gelenk“ Schritt für Schritt den genauen Ablauf von der Klinikauswahl über Operationsvorbereitung, Operation, Nachbehandlung und Rückkehr in den Alltag. Viele praktische Tipps ermöglichen es dem Leser, vom passiven Patienten zum Mithandelnden zu werden, der aktiv an seiner raschen Genesung mitarbeiten kann.

Der Ratgeber ist unter dem Titel „My new joint“ zeitgleich auch auf englisch erschienen.